Editorial
Int. Teamcup 88
F.C. + Endurance
Tashunka Witko
Kannelierung
Laminate
Gepard-Vario 1
Burning Spear
Verschiedenes
 
Zurueck   Back
Mit dem Bumerang am Polarkreis
 
Unser Freund Hermann Dalldorf aus Rellingen hat sich zu seinem 53. Geburtstag selbst ein Geschenk erworfen: Als er mit seinem Wohnmobil in Lappland die Position 66º 30' nördl. Breite überquerte, entdeckte er das Hinweis-schild "Arctic Circle" und - als erster - wie das dortige Informationszentrum bestätigte, umwarf er diesen markanten Punkt.
Im übrigen berichtet er von der Begeisterung der Lappen für den Flug des Rückkehrbumerangs; sie kannten ein solches Gerät nur vom Hörensagen.
(em)

 
Grenzüberschreitender Verkehr...
... in zweifachen Sinn. Am 27.8.88 warfen DBC--Mitglied Jörg Utesch und ich mehrmals über die Berliner Mauer nach Ost-Berlin und natürlich zurück. Die Bumerangs waren mit Knicklichtern (Cyaltime Nite Lights) und Wunderkerzen ausgerüstet. Die Aktion wurde von Michael Janke (selbst Bumerangwerfer) fotografisch festgehalten. Eines meiner Geräte blieb leider auf DDR-Gebiet zurück, die Wunderkerzen bremsten die Rotation zu stark ab.
 
Am 18.9.88 besuchten Michael Janke und ich die Ost-Berliner Bumerang-Gang unter Leitung von Matthias Kutschera. Trotz stürmischen Wetters warfen wir mehrere Stunden gemeinsam und fachsimpelten danach in seiner Wohnung. Das dort erhältliche Sperrholz würden wir als völlig unbrauchbar bezeichnen und Farben (vor allem Sprühdosen) sind kaum zu bekommen. Trotzdem haben unsere Sportsfreunde aus der DDR sehr gut fliegende Geräte gebaut, mit denen sie sich bei jeder Meisterschaft sehen lassen könnten.
(gb)
 
Die Ausstellung "Flug des Bumerangs - 40 000 Jahre Australier" (Mitgestaltung: Wilhelm Bretfeld) wird am 20.10.88 um 18.O0h im Rautenstrauch-Joest-Museum, 5OOO Köln 1, Ubierring 45, eröffnet und wird bis zum 26.02.89 gezeigt.
 
Öffnungszeiten:
Di. - So. 10,00 - 17.00 Uhr.
Eintritt: 2,- DM

 
   
  Zurueck   Back