Editorial
Veranstaltungen
Kultholz Teil 2
Haarspange
Torsten Fredrich
Trick-Catching
New Wave MTA
Jonglier-B'
Kurzmeldungen
Tigarang
Indoor B's
Tumblestick
Hobbit
 
Zurueck   Back
Der Tumblestick
 
Auch der Tumblestick (oder straight boomerang ) ist ein Indoor. Folgerichtig nennt der amerikanische Hersteller (The Goose Co.) ihn Room-o-rang. Eine frühe ausführliche Darstellung gibt es bei B.S. Mason in "Boomerangs - How to Make and Throw Them", 1. Auflage 1937. Henk Vos aus Hilversum hat in der Juni-Ausgabe des "American Journal of Physics" (Vo. 53, Nr.6) eine weitere Darstellung veröffentlicht, die auch auf die Physik des Rückkehrfluges dieser Geräte eingeht. (Ich verdanke diese Information Wilfried Krause, Ottobrunn, der mir diese Arbeit zur Verfügung gestellt hat.) Aus Vos' Beitrag stammt auch die Abbildung links. Ende '88 empfing ich veranlaßt von Ted Bailey - einen Room-o-rang aus Styrofoam von The Goose Co., P.O.Box 18928, San Jose, Ca. 95158. Seit einiger Zeit werden die Geräte dort auch aus Holz hergestellt.
 
Zwar meint Mason, Balsaholz sei für den Bumerangbau keineswegs geeignet, den Tumblestick muß man jedoch aus Balsa herstellen. Sein Flugradius wird sonst so groß, daß man ihn nicht mehr fangen kann, denn die gedachte Kreisfläche des Rückkehrfluges steht senkrecht im Raum; der Bumerang muß eben über dem Boden wieder hinaufdrehen, also einen Looping beschreiben, bei dem das Abfangen (in zweifachem Sinne) noch gelingen muß.
 
Zum Bau: Einen Balsastab von einer Länge zwischen 40 und 60 cm, 2-3 mm breit und 3 mm stark,
mit einem "Profil" versehen (feines Sandpapier, Schleifkorken). Damit ist das Gerät fertiggestellt.
 
Wurf: Wenn man hoch abwirft (Abb.1), braucht man sich beim Fangen nicht allzu tief zu bücken. Einige Tricks, den Rückkehrflug sicherer zu machen: 1. In jeweils ein Drittel der Länge (vom Flügelende gemessen) leichte V-Form einbiegen. 2. Enden runden. 3. Dünner schleifen. 4. Mit leicht negativem Anstellwinkel werfen, d.h. beim Abwurf die Vorderkante leicht nach außen stellen.


(wb)
 
Ankündigung:
 
Kurz vor Redaktionsschluß erreichte uns ein Eilbrief von Winfried Gorny aus Hamburg mit folgender Ankündigung:
 
Unsere Baumappe ist fertig!Sie wird parallel zur nächsten Ausgabe der BUMERANG WELT (d.h. dieser Ausgabe -gb-) erscheinen. Das Format: DIN A 4, Anzahl der Pläne: 25 (davon 5 bereits als Vorabdruck in der BUMERANG WELT erschienen), Maßstäbe: 1:1 und 1:2. Als besondere Draufgabe wird der Mappe unser Erfolgsmodell "Baby" in 2,5 mm Birkensperrholz beigelegt. Der Preis für das komplette Paket von Kinderbumerangs über Wettkampfbumerangs bis hin zu "Exoten" kostet Euch, die Abonnenten der "BuWe", tatsächlich nur DM 20 inkl. Versand und MWST.!
 
Vorbestellungen über Wilhelm Bretfeld, Postfach 3230, 2000 Norderstedt. (Achtung: Bitte kein Geld schicken, sondern nur eine Postkarte mit Eurer Bestellung. Eine Zahlkarte liegt der Baumappe bei.)
 
Many Happy Returns wünschen Euch (und uns)
 
Fas Bumerang Projekt
Winfried Gorny
Berner Allee 72
2000 Hamburg 72

 
   
  Zurueck   Back