Editorial
10. DM Berlin
Makro
Veranstaltungen
Buchbesprechung
Gewichte
Experang
Blei anbringen
Coat Hanger
Bumerangarchiv
Mein Mann wirft B's
B's in Ägypten
Nichtrückkehrer
Uli Konzelmann
EM Evry
 
Zurueck   Back

Material: Kunstharz-Epoxyd 2mm (und mehr) [gibt's im Elektronik-Bedarf als Basismaterial für Platinen -gb-].
Bleigewicht: l0mm in Arm 1.
Wurf: Fast senkrecht, sehr fest, viel Rotation. Leichter oder kein Wind.
Flugbahn etwa so:

Das Profil verstehe ich als Empfehlung. Optimal ist es bestimmt noch nicht, da bisher nur ein Exemplar existiert. Ein zweites würde ich mit breiteren Flügeln bauen, da der Makro zum Schluß ziemlich langsam rotiert, aber noch genug Schwung hat.
 
Ich wollte einen Postkarten-Bumerang bauen, der über 50 m fliegt. Von Hartmut bekam ich ein kleines Stück Epoxy, und rechtzeitig vor den Meisterschaften in Berlin setzte ich mich hin und entwarf eine Form, die den vorhandenen Raum möglichst gut ausnutzt. Beim ersten Flug habe vorsichtig gesichelt. Der Bumerang stieg hoch und landete weit hinter mir. Also verkleinerte ich den Neigungswinkel - und er kam trotzdem mühelos in ziemlicher Höhe zurück. Dann klebte ich ein plattgeklopftes Gewicht auf Arm 1. Der B. flog "tierisch weit" und kam trotzdem zurück! Ich war entzückt und aufgeregt. Das Gewicht wurde versenkt, der B. glattgeschliffen und bunt lackiert. Jetzt flog er so weit, daß es mich schon irritierte (... kann nicht sein!) Also stellt ich jemanden hin zum Welten-Messen: Alle Würfe zwischen 70 und 80 m!
Weniger Freude empfand ich bei den stundenlangen Suchaktionen. Fazit: Makro nicht in der Dämmerung werfen!
Zuletzt spachtelte ich noch das Bleigewichtsloch ordentlich bei und verpaßte ihm eine saubere Lackierung. Ein letzter Probewurf:
 
Oh je! Der Makro flog zwar immer noch so weit, aber mit etwa dieser Flugbahn:
Vor, hoch und schleifenförmig zurück. Daraufhin schliff ich einen Bevel, angefangen bei Arm 2 bis in den mittleren Bereich von Arm 1.

Nun flog (und fliegt) er zwar etwas kürzer, aber auch runder und genauer als zuvor. Lackieren tue ich diesen Bevel nicht mehr...
 
Anschrift des Autors:
Wilsonstr. 1
63 Gießen
Tel.: (0641)76415

 
   
  Zurueck   Back