Editorial
Nicht immer Sperrholz
Natural Elbows
Wurfmaschine
Deskrangs
Veranstaltungen
Old Faithful
Fliegender Stuhl
Hawkwind
Long Distance Regeln
Leserbrief
Vor dem Wettkampf
Looping
Unfälle
Hartmann-Buch
MTA-Bericht
 
Zurueck   Back
Veranstaltungen
(siehe auch Nachtrag S. 14)
 
"Haoghorst's Spektaokel"
Sonntag, 12. August 1990
in Haghorst bei Hilvarenbeek (Holland)
Kontakt:
Jeanne Denissen
Postbus 10
5087 ZG Diessen
Tel.: 04243-3412
Holland
 
Wie schon im letzten Jahr plant Volker Behrens Ende September/Anfang Oktober 1990 wieder einen Weitwurf-Wettbewerb auf dem Gelände des Flughafens Lübeck-Blankensee.
Ernsthafte (!) Interessenten senden bitte einen frankierten Rückumschlag an
Volker Behrens
Beuthiner Hof 4
2420 Eutin
 
Ergebnisse
 
2. Travemünder Bumerang Cup 5./6. Mai 1990
 
Consecutive Catch/Doubling:
1. Torsten Fredrich (49 P.)
2. Gerrit Lemkau (47 P.)
3. Fridolin Frost (46 P.)
 
Fast Catch:
1. Axel Heckner (21,38s)
2. Udo Wenning (23,53s)
3. Uli Konzelmann (24,00s)
 
Juggling:
1. Jürgen Rode (9 Fänge)
2. Axel Heckner (8 F.)
3. Udo Wenning (7 F.)
 
Position:
1. Matthias Giesenschlag (50 P.)
2. Ben Owen (48 P.)
3. Uwe Niederstraßer (47 P.)
 
Endurance:
1. Fridolin Frost (53 Fänge)
2. Th. Stehrenberger (50 F.)
3. Uli Konzelmann (49 F.)
 
Gesamtwertung:
1. Fridolin Frost (268 P.)
2. Axel Heckner (261 P.)
3. Oliver Rau (260 P.)
 
1. Gesamt-Berliner Meisterschaften
23./24.6.1990
 
Fast Catch:
1. Gerhard Bertling (31,29s)
2. Fridolin Frost (31.50s)
3. Oliver v. Kempen (32.03s)
 
"Berliner Runde":
1. Gerhard Bertling (51 Punkte)
2. Fridolin Frost (46 P.)
3. Klaus Binder (37 P.)
 
Position:
1. Heinz-Willi Dammers (0m)
2. Christian Madetzki (0m)
3. Fridolin Frost (0,5m)
 
Doubling:
1. Fridolin Frost (7 Fänge)
2. Georg Thoms (6 F.)
3. Rolf Mulac (5 F.)
 
Gesamtwertung:
1. Fridolin Frost
2. Georg Thoms
3. Stefan Seidel
 
Norddeutsche Meisterschaften
30.6./1.7. Hamburg
 
Fast Catch:
1. Doug DuFresne (23,85s)
2. Volker Behrens (27,75s)
3. Stefan Böhm (28,03s)
 
Consecutive Catch:
1. Fridolin Frost (12 Fänge)
2. Uwe Niederstraßer (11 F.)
2. Volker Behrens (11 F.)
 
Doubling:
1. Fridolin Frost (17 F.)
2. Doug DuFresne (16 F.)
3. U.Niederstraßer, Gerrit Lemkau,Thorsten Fredrich (15 F.)
 
Juggling:
1. Thorsten Fredrich (12 F.)
2. Oliver Rau (10 F.)
2. Anton Müller (10 F.)
 
Style Outback:
1. Volker Behrens (35 P.)
2. Oliver v. Kempen (35 P.)
3. Oliver Rau/D.DuFresne (30 P.)
 
Gesamtwertung:
1. Doug DuFresne
2. Fridolin Frost
3. Volker Behrens
 
Den ersten Preis für den verrücktesten flugfähigen Bumerang gewann Björn Thießen mit einem fliegenden Kreis!
 
Die Bumerang Welt gratuliert allen Gewinnern!
 
gb
 
Aus Wettkämpfen lernen
 
Eine erfreuliche Seite bei der Arbeit für die Bumerang Welt ist für mich, wenn von Entwicklungen die Rede ist, vom Weiterkommen also, vom Hinzulernen, das ja bei unserem Sport sofort in Konstruktionsmerkmale neu entstandener Geräte umgesetzt werden kann.
 
Jörg Schlegel, seit vielen Jahren Bumerangwerfer, ist als Wettkämpfer ein Neuling. Aus seinen Erfahrungen mit widrigen Winden in Reinbek 1989 zog er Konsequenzen, behielt aber seine Vorliebe für leichte Bumerangs bei und versuchte, sie mit "Aufbauten" windstabiler zu machen.
 
So erreichte er immerhin Platz 8 bei der Australischen Runde in Berlin. Er stellt seinen Rang, den er gemeinsam mit Gerd Sattler entwickelt hat, den Lesern unserer Zeitschrift vor:
 
wb

 
   
  Zurueck   Back