Editorial
Bodennaher Wind (3)
Intarsien (2)
Fast Catch Training
Krafttraining
Überblattete Dreifl.
Sonderformen
B's für Schüler
Ummi+Trullerer
Weltrekorde
ABS und Bumerangs
Kralle 90
Flachlegen
Indoor-Bumerangs
Bauplan dazu
 
Zurueck   Back
Überblattete Dreiflügler
 
Jedes Jahr in der Winterzeit verschwinde ich in meiner Bastelstube und baue ein paar schöne Bumerangs. Laminierte Bumerangs hatte ich schon reichlich gebaut, also grübelte ich in diesem Jahr was man sonst noch so machen könnte. Dreiflügler sind ja momentan sehr beliebt, warum also nicht mal schöne Dreiflügler? Bei Matthias Wiese hatte ich einen aus drei Stücken Vogelaugen-Ahorn gesehen, sehr schön. Nur die Verbindung der 3 Teile ist sehr kompliziert.
 
Nach einiger Tüftelei kam ich dann auf eine einfache und trotzdem stabile Verbindung für überblattete ("lap joint") Dreiflügler. Voraussetzung ist, daß sie nicht aus 3 sondern aus 6 Teilen zusammengesetzt werden, die jeweils die halbe Armdicke haben müssen. Das Prinzip zeigt Abbildung 1. Will man z.B. einen 5mm starken Dreiflügler bauen, muß man zunächst zwei Bumerangs in 2,5mm Stärke herstellen, bei denen die Einzelteile in der Mitte so geschnitten sind, daß die Teile der oberen Hälfte die der unteren möglichst weit überschneiden. Die beiden Hälften werden dann aufeinander geleimt.
 
Beim Schnitt der Einzelteile in der Mitte kann jeder seiner Phantasie freien Lauf lassen. Zwei (erprobte) Beispiele zeigen Abb. 2+3.


Materialauswahl:
Wer eine Kreissäge besitzt, kann sich die nötigen Teile selbst aus Massivholz sägen. Streifen von 2-3mm Stärke sind gut geeignet. Sonst kann man beim Holzhändler nach Säge- oder Sperrfurnier Ausschau halten, das hat meist auch die richtige Stärke. Ich habe gerade bei meinem Holzhändler ein paar Stücke Palisander-Sägefurnier in 2mm Stärke erstanden. Die daraus gebauten Teile sind wirklich traumhaft schön und (bei Verwendung des Schnittes nach Abb. 3) enorm stabil.
 
Leim/Kleber:
Bei normalem (europäischem) Holz reicht Ponal völlig aus. Bei einigen sehr dichten Exotenhölzern (Palisander, Cocobolo etc.) ist 2-Komponenten Epoxidharz-Kleber angebracht.
 
Arbeitshilfe:
Um die beiden Hälften aufeinander zu kleben/leimen, habe ich mir zwei übergroße "Dreiflügler" aus einem Rest Küchenarbeitsplatte geschnitten. Die beiden Bumeranghälften werden dazwischen gelegt und das ganze mit vier Zwingen zusammengepreßt.
 
Und hier nun noch die benötigten Teile für einen solchen Dreiflügler (mit Verbindung nach Abb. 3). Die Materialstärke sollte etwa 2,5mm betragen.
 
gb
 

 
   
  Zurueck   Back