Editorial
Stoppen ohne Helfer
B'-Oberflächen
Drudel
B'-Baukasten
B' anders rum
Baupl. aus Frankreich
Flying Saucer
DM/WM-Impressionen
Veranstaltungen
Verschiedenes
 
Zurueck   Back
Veranstaltungen
 
Deutsche Meisterschaft in Oldenburg (22./23.August)
 
Nach schwachem Wind am Sonnabend wurde das Werfen am Sonntag bei kräftigen Böen mehr oder weniger zum Glücksspiel. Die Siegerliste zeigt, daß einige Werfer aber doch scheinbar mit jedem Wetter klarkommen. Hier die Ergebnisse in Kurzform:
 
1. Fridolin Frost (46 P.)
2. Thomas Patzer ( 68 P.)
3. Ulf Hampe (70,5 P.)
4. Matthias Giesenschlag (72,5 P.)
5. Volker Behrens (75,5 P.)
6. Christian Müller (89 P.)
7. Harald Steck (99 P.)
8. Georg Thoms (104,5 P.)
9. Rob Croll/Australien (106 P.)
10. Uwe Niederstraßer (107,5 P.)
 
Beste Teilnehmerin war Irmgard Mühlich auf Platz 50 (so 'männlich' habe ich noch keine Frau werfen sehen, wenn mir die Bemerkung erlaubt ist).
 
Pechvögel der Veranstaltung: Adam 'der Schlitzer' rutschte sein Fast Catch Bumerang beim Fang in Kopfhöhe durch die Finger und verursachte eine Platzwunde am Kopf die geklammert werden mußte. Ich verlor meinen Lieblings-Romblad-MTA beim Einwerfen, er verschwand nach mehr als 4 Minuten Flugzeit in einem Waldstreifen.
gb
 
Weltmeisterschaft in Hamburg (31.8.-5.9.92)
 
Fridolin Frost Weltmeister!
 
Schlimmeres Wetter konnte es kaum geben: Regen, Wind, matschiger Rasen, die Teilnehmer waren nicht zu beneiden. Trotzdem lief alles planmäßig ab - die Organisation war perfekt. Der wechselhafte, teilweise sehr starke Wind sorgte für Überraschungen.
Die Ergebnisse der Mannschaftswertung:
1. USA II
2. USA I
3. Deutschland II
4. Deutschland I
5. Deutschland III
6. Frankreich I
7. Australien
8. Schweiz
9. Intern. Team (Schweden, Canada etc.)
und
9. Belgien
11. Italien
12. Frankreich II
13. Japan
14. Bulgarien
15. England
16. Internationales Frauen-Team
 
Die Einzelergebnisse:
1. Fridolin Frost/D (48,5 P.)
2. John Koehler/USA (70,5 P.)
3. Yannick Charles/F (74,5 P.)
4. Chet Snouffer/USA (90,5 P.)
5. Matthieu Weber/CH (91,5 P.)
6. Stephane Marguerite/F (97 P.)
7. Remi Cheveau/F (102,5 P.)
8. Gregg Snouffer/USA (103 P.)
9. Barnaby Ruhe/USA (117,5 P.)
10. Uli Konzelmann/D (126 P.)
 
Die Redaktion gratuliert allen Gewinnern herzlich!
gb
 
Weitere Ergebnisse
 
Turnier in Arras/Frankreich, 4./5. Juli
Uwe Niederstraßer schickte uns freundlicherweise die Ergebnisse. Fast-Catch Weltrekordhalter Gregory Bisiaux erregte Aufsehen, als er bei Sturmböen einen Wurfhandschuh um die Mitte seines Bumerangs wickelte und mit diesem Gebilde immerhin 34 Sekunden warf.
1. Yannick Charles (F)
2. Christophe Dautriche (F)
3. Uwe Niederstraßer (D)
4. Gregory Bisiaux (F)
gb
 
3. offene Schulmeisterschaf-ten der Gesamtschule Leopoldshöhe (4. Juni)
Ulli Wegener berichtete ausführlich. Wir geben hier einen gekürzten Überblick:
 
1. Gesamtschule Wolfsburg (Uwe Niederstraßer)
2. Eichenschule Scheeßel (Andreas Weber)
3. Gesamtschule Leopoldshöhe (Horst Sundermann)
4. Ges.-Schule Bielefeld-Steighorst (Ulli Wegener)
 
Stürmisches Regenwetter zwang die Teilnehmer in die Halle (14m-Kreis). Sven Neygenfind aus Wolfsburg erreichte Best-leistungen in Fast Catch (11:72 Sek.) und Endurance (43 Fänge). Für das nächste Jahr ist ebenfalls eine offene Schülermeisterschaft geplant. Wie können wir helfen? Preise? Trainingsangebote? Wer fördert die Nachwuchswerfer?
wb
 
Hallenbumerangturnier in Troyes (30./31. März 92, nur Mannschaftswertung; Bahnradius: 14 m):
1. DBC (Uwe Niederstraßer, Michael Siems, Udo Wenning, Axel Heckner)
2. Frankreich I - 3. Schweiz
 
Winnender Stadtmeisterschaften (25./26.4.92),
1. Torsten Fredrich 25,5, Pkte.
2. Matthias Giesenschlag 47,5 Pkte.
3. Fridolin Frost 52,0 Pkte.
 
Zweite Herbrechtinger Stadtmeisterschaften (30./31.5.92)
1. Michael Fröhlich 27,5 Pkte.
2. Gerrit Lemkau 34,0 Pkte.
3. Uli Konzelmann 39,0 Pkte.
 

 
   
  Zurueck   Back