Editorial
Plaste und Elaste
Bemalen von B's (3)
Variorang
Schüler-DM
Querbeet
Logic 3
Biegeholz
Verschiedenes
Trickfangen
WM Japan
Ergebnisse
 
Zurueck   Back
Ergebnisse
 
2. Bielefelder Bumerangtreffen
(9./10.7.94)
 
Gut organisiert von Ulli Wegner lief das Turnier bei bedecktem Himmel und trickreichen Winden aber regenfrei und vor allem in lockerer Atmosphäre ab. Kleiner Nachteil: Der etwas zu kleine Sportplatz. Besonders interessant war für mich "MTA5+" - die Zeiten der 5 Würfe wurden addiert! Hier die wichtigsten Ergebnisse:
 
Accuracy:
1. Uwe Niederstraßer (40P),
2. Gerhard Bertling (39P),
3. Güinter Möller (I8P).
Trickfangen:
1. Oliver Thienhaus und Günter Möller (je 12F)@
3. Uwe Niederstraßer ( 11 F).
Endurance:
1. Uwe Niederstraßer (44),
2. Hagen Kaprvkowski (37F),
3. Michchael Groth (16F).
Fast Catch:
1. Uwe Niederstraßer (22.72s),
2. Klaus Zacher (23.82s),
3. Gerhard Bertling (26.20s).
Bielefelder Runde:
1. Günter Möller (89P),
2. Michael Groth (75P),
3. Klaus Zacher (71P).
MTA 5+:
1. Günter Möller (140.97),
2. Gerhard Bertling (141.36s),
3. Nico Krämer ( 111.91 s).
Gesamtwertung:
1. Günter Möller,
2. Uwe Niederstraßer,
3. Gerhard Bertling,
4. Michael Groth,
5. Ulli Wegner.
 
Deutsche Meisterschaft in Bosen (16./17.7.94)
 
Ein ausführlicher Bericht wird sicher dem DBC-Info zu entnehmen sein. Die eindrucksvollen Ergebnisse wollen wir unseren Lesern jedoch nicht vorenthalten (die Ergebnisse der Stechen liegen uns leider nicht vor).
Accuracy:
1. Axel Heckner (47P),
2. Fridolin Frost
und Bruno Müller (je 46P).
Aussie Round:
1. Paolo Crescenibini (77P),
2. Bruno Müller (70P),
3. Axel Heckner
und David Hesse (je 68P).
Fast Catch:
1. Harald Steck (18,53s),
2. M. Giesenschlag (19.90s),
3. Gerrit Lemkau (19.99s).
MTA 100:  
1. Gerrit Lemkau (40.65s),
2. Michael Blanquett (40.42s),
3. Jürg Schedler (37,80s).
Doubling:
1. Fridolin Frost, Michael Siems und Herbert Schulgen (je 12F).
Endurance:
1. Harald Steck (68F),
2. Fridolin Frost (67F).
3. Michael Siems (65F).
Gesamtwertung:
1. Fridolin Frost,
2. Harald Steck,
3. Axel Heckner,
4. Jürg Schedler und
Thomas Stehrenberger.
 

3. Berliner Meisteischaft
(24./25.9.94)
 
Wochenlanger Regen und orkanartige Stürmen ließen das schlimmste befürchten. Doch pünktlich am Freitag besserte sich das Wetter. Die 27 Aktiven traten am Samstag bei wolkenlosem Himmel, in bester Laune und kaum gestört durch das Drachenfest im "Rahmenprogramm" an den Start. Bei den ersten Disziplinen (Accuracy und Endurance) blies der Wind noch recht kräftig, natürlich zur Freude der Drachenpiloten. Am Nachmittag flaute es dann ab, und zum Fast Catch hatten wir ideale Bedingungen, was Klaus Zacher ausnutzte, um mit sagenhaften 18,27s diese Disziplin zu gewinnen. Bis zur letzten Disziplin, Style Outback, lag Klaus auf Platz 1 der Gesamtwertung. Doch Jürgen Rode ging aufs Ganze und setzte sich durch 2 footcatches mit nur einem Punkt Vorsprung an die Spitze.
 
Super moderiert von Jürgen am Mikrofon wurde dann noch allerhand für das zahlreich erschienene Publikum getan:
Ziel- und Weitwerfen mit Nonreturnern, Suicide, Suicide mit MTAs und Riesenbumerangs von Klaus Binder und Siegfried Stiller.
Die Ergebnisse in Kurzform:
Accuracy:
1. Jürgen Rode (33P),
2. Oliver Thienhaus (33P),
3. Klaus Zacherr (32P).
Endurance:
1. Klaus Zacher (39F),
2. Ulli Wegner (35F),
3. Hagen Kaprykowsky (33F).
Trickfangen:
1. Gerhard Bertling (1OF),
2. Dietmar Reinig (1OF),
3. Dirk Wagner (9F).
Fast Catch:
1. Klaus Zacher (18.27s),
2. H.-W. Dammers (21,34s),
3. Michael Fröhlich (21,40s).
Style Outback:
1. Jürgen Rode (64P),
2. H.-W. Dammers (60P),
3. Oliver Thienhaus (58P).
Gesamtwertung:
1. Jürgen Rode,
2. Klaus Zacher,
3. Michael Frölich,
4. Oliver Thienhaus,
5. Gerhard Bertling.

 
   
  Zurueck   Back