Bumerang Welt Homepage
 

 
Entwicklungsgesch. (2)
Traumfänger
King Billy Hook
Pterodactyl
Big Fuzzy
Langzeitflug
MTA Tuning Tips
Satch Boogie
Verschiedenes
Literaturtips
Verschiedenes
Fünftes Ü40
Zahlenspiele
Europameisterschaft
Veranstaltungen
 
Zurueck   Back

Europameisterschaft Kiel 1995

Wohlorganisiert von Eckhard Mawick und Michael Blanquett ging diese Meisterschaft reibungslos über die "Bühne" des riesigen Nordmark-Sportfeldes in Kiel. 42 WerferInnen aus 7 Nationen (Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Holland, Italien, Schweden und der Schweiz) traten an den Start.

Es war ein sehr spannendes Rennen. Harald "Steckman" Steck hatte sich zwar schon frühzeitig - praktisch unerreichbar - an die Spitze gesetzt, doch bei den folgenden Plätzen war alles offen. CC+Doubling würfelte am Sonntag alles gründlich durcheinander. Und bei Endurance gab es dann für einige Werfer gründliches Pech mit dem plötzlich auffrischenden Wind (ich höre Matthias Giesenschlag noch "ich fasse es nicht" brüllen).

Bemerkenswert für mich: Der geschlossene Auftritt der französischen Mannschaft. "Corporate Identity" und Teamgeist wurden hier vorgeführt. WerferInnen mit einheitlichem Outfit die sich gegenseitig anfeuerten, wie man es sonst nur von den Amerikanern kennt. Unsere "Nationalmannschaft" zeigte dagegen ein individuelles Erscheinungsbild - ein Mannschafts-T-Shirt ist beim größten Bumerang-Club der Welt offenbar nicht drin..

Besonders gefreut hat mich der Erfolg von Ellen in Accuracy (nach einem spannenden Stechen haben wir erstmalig eine Europameisterin!) und der 16. Platz in der Gesamtwertung für den 16-jährigen Miro Ditschev aus Bulgarien.

Gute Besserung an Ola Walberg, der sich bereits am Freitag eine Platzwunde am Kopf nähen lassen mußte.

Doch nun zu den Ergebnissen!

Weitwurf

(nicht in der Gesamtwertung):

  1. Thomas Hänsel (D) 121,50m
  2. Lorenz Gubler (CH) 120,72m
  3. Axel Heckner (D) 118,05m

Accuracy

  1. Ellen Richter Zacher (D) 44P
  2. Fridolin Frost (D) 44P
  3. Harald Steck (D) 40P

Australische Runde

  1. Julien Kerjan (F) 86P
  2. Thomas Szartowicz (D) 84P
  3. Jerome Royo (F) 79P

Fast Catch

  1. Gerhard Bertling (D) 25,58s
  2. Axel Heckner (D) 25,93s
  3. Günter Möller (D) 27,44s

MTA100

  1. Oliver Rau (D) 41,97s
  2. Günter Möller (D) 38,04s
  3. Harald Steck (D) 36,49s

CC+Doubling

  1. Fridolin Frost (D) 12F
  2. Harald Steck (D) 12F
  3. Miro Ditschev (Bulg.) 11F

Endurance

  1. Fridolin Frost (D) 54 F
  2. Harald Steck (D) 51 F
  3. Jürg Schaedler (CH) 50F

Gesamtwertung

  1. Harald Steck (D) 27,5P
  2. Fridolin Frost (D) 36,5P
  3. Günter Möller (D) 59,5P

Die besten Frauen

  1. Irmi Mühlich (D) 155,5P
  2. Agnes Tardits (F) 156,0P
  3. Ellen Richter-Zacher (D) 160P

gb


 
   

  Zurueck   Back