Bumerang Welt Homepage
 

 
Editorial
Neue Medien
Paradoxes Urteil
Konstruktion
Bumerang-Poesie
Buchbesprechung
B's unserer Leser
First Try
Michael Girvin B's
Stormy
Unsichtbare Kräfte
Buch-Vorschau
Werkstatt-Tips
Kurzmitteilungen
Brist
Veranstaltungen
 
Zurueck   Back

Erscheint in Kürze!

Heute dürfen wir ein Buch ansprechen, das zwar noch nicht erschienen, aber deshalb erwähnenswert ist, weil es als umfassen des Handbuch mit dem Titel Boomerang Puzzle geplant ist.

Der Autor, G. Dimantschew, hat uns vorab nicht nur ein Manuskriptteil überlassen, in dem Sportergebnisse in Tabellen dargestellt sind, sondern uns auch erlaubt, daraus zu zitieren. Wir haben zwei Bereiche ausgewählt, aus deren gemessenen Ergebnissen die unglaubliche, weltweite Entwicklung des Bumerangsports innerhalb der vergangenen Jahrzehnte besonders deutlich wird.

Wir wünschen dem Manuskript baldige Drucklegung, wohl wissend, daß ein anderes Kompendium, seit langer Zeit geplant, nämlich Rusty Hardings Boomerang Bible, immer noch nicht veröffentlicht ist. Die Diskussion in unserer Ausgabe 4/95 zeigt, wie schnell Bumerang-Wissen veralten bzw. von neuen Erkenntnissen überholt werden kann.

Das schon jetzt vorliegende Material aus Georgis Puzzle ist so reichhaltig, daß wir in kommenden Ausgaben unserer Zeitschrift weitere Listen-Beispiele vorlegen werden, sozusagen aus Georgis Vorratskammer. Doch nun die ersten beiden Beispiele:

1. Die Entwicklung der Zeiten für Fast Catch, Weltrekorde, die bei Wettkämpfen aufgestellt worden sind (14 Positionen zwischen 1975 und 1991).

57.00s Bob Burwell AUS 12.04.1975 Aibury NSW, AUS
42.00s Br. Brian Thomas AUS 29.02.1976 Melboume VIC, AUS
35.00s DougDu Fresne USA 19.11.1981 Aibury NSW,AUS
33.00s Bernhard Read AUS 03.04.1982 Albury NSW, AUS
29.38s Larry Ruhf USA 14.08.1982 MA USA
28.20s Chet Snouffer USA 14.08.1982 Delaware OH, USA
26.81s John Flynn USA 14.08.1982 NewLebanz NH, USA
25.50s Larry Ruhf USA 1983 USA
18.74s John Flynn USA 01.09.1985 Amherst Ma., USA
18.21s Ulrich Roos D 01.10.1989 Heilfingen D
17.40s Rob Parkins USA 24.08.1991 Potonnac USA
16.92s Chet Snouffer USA 11.10.1991 Hampton VA;USA
16.88s Matthieu Weber F 02.11.1991 Lyon F
15.03s Gregory Bisiaux F 02.11.1991 Lyon F

2. MTA-Zeiten, MTA unlimited, mit catch, die meisten Zeiten während des Trainings, nicht bei Wettbewerben.

20.24s Barnaby Ruhe USA 1980 USA
23.10s Forrester Mike USA 1981 USA
23.50s Ruhf Peter USA 1981 Barto Pa, USA
26.00s Mike Forrester USA 1981 USA
27.19s Anthony Slater GB 1981 Shrewsb. GB
28.40s Wilhelm Bretfeld D 06.12.1981 Hamburg
29.90s Ger Schurink NL 1982 F
33.20s Anthony Slater GB 1982 Shrewsb. GB
36.30s David Schummy GB 17.08.1983 London GB
40.50s Anthony Slater GB 1983 Shrewsb. GB
44.10s Peter Ruhf USA 1983 USA
50.60s Mike Forrester USA 06.1984 USA
57.00s Anthony Slater GB 1984 GB
1min 07s Ted Bailey USA 1984 USA
2min 13s Ted Bailey USA 1985 USA
2min 59s Dennis Joyce USA 24.06.1987 USA (WR!)
4min 5s Rod Jones Aus 1988 AUS
17min 6s John Gorski USA 07.08.1993 USA