Bumerang Welt Homepage
 

 
Editorial
Vector
Dragon MTA
Flügelenden
Werfen bei Wind
Leseraktivitäten
Bumerang-Poesie
Verschiedenes
Bernard Bonnier
817 Fänge
Aussie Round WR
Verschiedenes
Miniathlon
Pin-Wheels
B' ohne Profil
Termine
 
Zurueck   Back

Beiträge unserer Leser

Alexander Schulz über seine Erfahrungen mit dem Weitwerfen

Seit 1986 beschäftige ich mich mit Bumerangs, seit 1989 mit Weitwerfen. Zuerst baute ich aus Holz; als ich aber 1991 hörte, daß man damit nur begrenzte Entfernungen erreichen konnte, begann ich, aus Pertinax und GFK zu bauen. Später beschränkte ich mich auf GFK, 2,8 mm, angeregt von den Plänen Winfried Gornys. Meine Wurfkraft reicht aus für 150 g wiegende Bumerangs; auch glaube ich, 150 m Weite zu erreichen.

Bisher habe ich den Dufayard-Challenger und fünf Hooks aus der Baumappe 2 von Gorny/Schlegel nachgebaut. Sehnsüchtig erwarte ich das Erscheinen der Baumappe 3, fürchte aber, daß sie erst 1998 erscheinen wird.

Zur Zeit behindert mich die Kälte beim Werfen. Angst vor Muskelriß und Behinderung durch dicke Kleidung schränken meine Aktivitäten stark ein.

Schwierig ist für mich das genaue Erfassen der erreichten Entfernung. Einmal meinte ich, 140 m erreicht zu haben, weil eine Meßperson an dieser Marke bereitstand. Immer wieder zeigt sich, daß man bei Wettkämpfen weniger schafft als beim freien Werfen.

Leider finden ja wegen der großen Gefahr nur wenige Weitwurf-Wettkämpfe statt. Kontakt habe ich zu Lorenz Gubler aus der Schweiz. Mir scheint, wir beiden sind etwa auf dem gleichen Stand. Die Baumappe 2 von Gorny/Schlegel hat mir mancherlei Anregung gegeben. Zur Zeit werfe ich mit einem „Challenger” von 140g. Für persönliche Kontakte wäre ich sehr dankbar.

Alexander Schulz
Am Brink 5
21493 Talkau - Groß Pampau

 


 
   

Zurueck   Back